U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 03.08.2005 München



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vorgruppe / Line-Up

The Zutons, Keane

(Setlist)

Wissenswertes

Beim Konzert wurden 23 Songs gespielt (ohne Snippets). Insgesamt wurden 1 Songs weniger als beim Konzert zuvor gespielt. Es waren 22 Songs gleich wie beim vorherigen Konzert. Neu hinzu kamen folgende 1 Songs: Party Girl

Kommentar

Der Sound ist im Gegensatz zum Wetter sehr gut. Bei den ersten Songs steht Anton Corbijn zum Fotographieren auf der Bühne. Bono beginnt 'Beautiful Day' mit "Schöne Menschen, Schöne Nacht, Schöner Tag" und zum Schluss von 'I Still Haven't Found What I'm Looking For' sagt er "Thanks for waiting in the rain, for singing in the rain, for dancing in the rain". Die geplante Fanaktion mit den tausenden weißen Luftballons während 'Pride (In The Name Of Love)' ist ein voller Erfolg und Bono ruft in die Menge: "For 99,000 white balloons SING!". Bono verabschiedet das Publikum zum Schluss von 'One' mit "Servus". Zu 'Party Girl' holt Bono einen deutschen Fan auf die Bühne, der ein Schild mit der Aufschrift "Bono, let's play Party Girl" in die Höhe gehalten hatte.

Konzert Fotos

         

Fans beim Konzert

Insgesamt sind 440 Community Mitglieder in der Besucherliste zu diesem Konzert eingetragen. (Hier klicken: Liste einsehen)

Fans die dieses Konzert besuch(t)en, besuch(t)en auch... (Link: Liste einsehen)

Konzert Berichte

· Andreas
· Jürgen Horch
· [email protected]
· Markus
· One Man
· Joschka Fischer
· Fosco
· kein Kritiker
· @Durchschnitts Gig
· zwirnie
· margit
· JanaU2Fan
· Sweetheart
· Durchschnitts Gig
· Kathrin
· Kai
· Michi
· straycat05
· Frank
· taurus
· verdammte kritiker
· audiofux
· cati
· Katrin
· sonnfrie
· Jens
· bibbi+ralf
· Der Bruder
· Petros
· sweetheart
· Philipp
· Boniro
· austria26
· badsound
· Claudia
· Ingo
· Tina
· Dany
· Ein Kritiker
· Dinko
· Ralph
· runrigundu2
· Herby
· Ronny
· Jan Georg
· Totto
· Rainman
· Eric
· Slane-Castle
· Bronco
· Karl
· dirk25
· Harald
· Jürgen
· Christine
· Jacques
· Bernd
· djmartintoller
· maxalex
· Dagmar
· Sascha B
· Keygerry
· Peter
· Bonoholic
· Frank M.
· Caruso
· Flasher
· Bischi
· Presse: The Rock Radio
· Presse: U2.com

Konzertbericht von Boniro

Ich habe das U2-Konzert für eine Woche München-Urlaub genutzt und kam also entspannt ins Stadion.

Pünktlich um 18.00 Uhr fing es dann auch an zu regnen, nachdem der Wetterbericht von abklingendem Regen gegen Nachmittag sprach ;-)

Das Wetter führte aber dazu, daß das riesige Olympiastadion zu einer verschworenen Einheit zusammenwuchs, zu der sich die Band auch sofort mit Betreten der Bühne anschloss.

Daß der Sound im Gegensatz zum Wetter gut war, kann ich gar nicht behaupten. Ich saß im Block L2 auf der Gegengerade und der Sound war Müll. Viel zu mittig, röhrend, Bonos Stimme fast verzerrt, was gerade in den ruhigen Passagen echt nervte.

Zur Setlist:

Eins vorweg: Warum eine Band mit einer 28-jährigen Geschichte das Konzert mit dem Opener beenden muß, erschließt sich mir nicht, und finde ich mega-peinlich. Ich hätte so gerne mal wieder "40" gehört!

Der Einstieg war noch rasanter als auf Schalke - das totale Brett!

"Still haven't found" habe ich ewig nicht mehr live gesehen. Da bekam ich die erste Gänsehaut.

Die bekomme ich seit Erscheinen der aktuellen Platte beim Ende von "Sometimes you..." eh immer. So auch dieses mal.

Was mir fehlte, war "Running to stand still". Der gehört einfach zu "Bullet" dazu und bildet spätestens seit Zoo TV-Zeiten eine Einheit.

"Miss Sarajewo" war der emotionale Höhepunkt des Konzertes, finde ich. Was Bono da aus sich herausgeholt hat, war der Hammer!

Als absoluter Liebhaber der Zoo TV-Tour freue ich mich natürlich tierisch über den ersten Zugabenblock. Leider habe ich nur das Gefühl, daß das Publikum diesen Part nicht verstanden hat. Die Reaktion nach den Songs ist doch immer sehr zurückhaltend gewesen.

Alles in allem war das Konzert trotz, oder gerade wegen des Regens ein absoluter Hammer (ach was!).

Leider hat man von Tour zu Tour mehr das Gefühl, die Arenen sind überwiegend mit "Hobby-Fans" gefüllt. "Sehen und gesehen werden" wie bei den Stones oder Robbie Williams ist mittlerweile das Motto. Alte Songs (vor 1987) werden kaum noch erkannt und gefeiert, dafür die aktuellen Songs um so schlechter mitgebrüllt. Ätzend!

Ich bereite mich jetzt auf das Kartenchaos 2009 vor, und hoffe, daß die Jungs dann endlich in Düsseldorf in der schmucken LTU Arena auftreten.