U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 03.08.2005 München



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vorgruppe / Line-Up

The Zutons, Keane

(Setlist)

Wissenswertes

Beim Konzert wurden 23 Songs gespielt (ohne Snippets). Insgesamt wurden 1 Songs weniger als beim Konzert zuvor gespielt. Es waren 22 Songs gleich wie beim vorherigen Konzert. Neu hinzu kamen folgende 1 Songs: Party Girl

Kommentar

Der Sound ist im Gegensatz zum Wetter sehr gut. Bei den ersten Songs steht Anton Corbijn zum Fotographieren auf der Bühne. Bono beginnt 'Beautiful Day' mit "Schöne Menschen, Schöne Nacht, Schöner Tag" und zum Schluss von 'I Still Haven't Found What I'm Looking For' sagt er "Thanks for waiting in the rain, for singing in the rain, for dancing in the rain". Die geplante Fanaktion mit den tausenden weißen Luftballons während 'Pride (In The Name Of Love)' ist ein voller Erfolg und Bono ruft in die Menge: "For 99,000 white balloons SING!". Bono verabschiedet das Publikum zum Schluss von 'One' mit "Servus". Zu 'Party Girl' holt Bono einen deutschen Fan auf die Bühne, der ein Schild mit der Aufschrift "Bono, let's play Party Girl" in die Höhe gehalten hatte.

Konzert Fotos

         

Fans beim Konzert

Insgesamt sind 440 Community Mitglieder in der Besucherliste zu diesem Konzert eingetragen. (Hier klicken: Liste einsehen)

Fans die dieses Konzert besuch(t)en, besuch(t)en auch... (Link: Liste einsehen)

Konzert Berichte

· Andreas
· Jürgen Horch
· [email protected]
· Markus
· One Man
· Joschka Fischer
· Fosco
· kein Kritiker
· @Durchschnitts Gig
· zwirnie
· margit
· JanaU2Fan
· Sweetheart
· Durchschnitts Gig
· Kathrin
· Kai
· Michi
· straycat05
· Frank
· taurus
· verdammte kritiker
· audiofux
· cati
· Katrin
· sonnfrie
· Jens
· bibbi+ralf
· Der Bruder
· Petros
· sweetheart
· Philipp
· Boniro
· austria26
· badsound
· Claudia
· Ingo
· Tina
· Dany
· Ein Kritiker
· Dinko
· Ralph
· runrigundu2
· Herby
· Ronny
· Jan Georg
· Totto
· Rainman
· Eric
· Slane-Castle
· Bronco
· Karl
· dirk25
· Harald
· Jürgen
· Christine
· Jacques
· Bernd
· djmartintoller
· maxalex
· Dagmar
· Sascha B
· Keygerry
· Peter
· Bonoholic
· Frank M.
· Caruso
· Flasher
· Bischi
· Presse: The Rock Radio
· Presse: U2.com

Konzertbericht von Joschka Fischer

Liebe Mit-Spontis,

meine Lieblingsband, U2, und ich haben, befuerchte ich eine aehnliche Entwicklung genommen. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich weiland vor dem Hess. Ministerpraesidenten Boerner stand, in meinen versifften Turnschuhen, und der mich aus der Frankfurter Sponti-WG in den Landesminister-Sitz befoerdert hat. Ein Klasse-Gefuehl, wenn Dir alle zujubeln... Und dann irgendwann, war das Sponti-Feeling weg und -- puff -- war ich der Big-Boss im Aussenamt.
Meister Bono scheint es genauso zu gehen. Gestern noch mit der Mullet als Underground auf der Live8
Buehne (was ja wirklich ein Highlight der 80er Live-Performances war) und heute schon auf Du und Du mit dem Pope, im Weissen Haus bei den Clintons und Buschs auf'm Sofa (moegen sich irgendwie nicht, aber egal) und heute halt bei mir im Werderschen Markt.
Eigentlich dachte ich immer, Rockstar's stehen auf der Buehne und geben alles fuer ihren Auftritt. Na ja, vom Saenger von Oasis hat man schon gehoert, dass der ein wenig indisponiert und unaufgeraumt auf der Buehne erscheint. That's Rock'n Roll, Baby.
Aber, dass der U2-Bono so lange bei mir zum Kaffee rumhaengt, haette ich nicht gedacht. Nicht dass ich keine Termine gehabt haette, aber als Bono so angefangen hat zu erzaehlen, da hab ich den einen oder anderen Termin sausen lassen. War ja schon interessant, was der so erzaehlt hat. Kann ich bestimmt was in meinem Walkampf einbauen.
Nur, dass der Bono so die Zeit vergisst und einfach so unpuenktlich zu seinem Gig kommt fand ich echt 'n bisschen unprofessionell. Und der Schlachzeucher, der Larry, war am Anfang auch eher genervt das der Band-Leader wieder nicht rechtzeitig auflaeuft, um die Songs noch zu proben, die man spontan einwerfen koennte, falls die Stimmung ganz gut waere.
Na ja, nachdem's nix mit den Proben war, haben mir die Jungs nach dem Gig gesteckt, dass sie wieder nur den 'Standard-Set' haben spielen koennen, den sie schon seit Wochen runterspulen. Eigentlich wuerde es sie selbst langweilen, aber wie's aussieht ist fuer Nizza und Barcelona auch nicht mehr drin. Bono muss mit Chirac und Zapatero quatschen und hat keine Zeit fuer Proben. Also wird zum 769. mal New Year's Day gespielt, weil An Cat Dubh nicht mehr so leicht von der Hand geht ...
Aber die Fans in Europa sind da eh nicht so kompliziert. In US muss man schon mal die alten Sachen rausholen, damit die Fraktion der alten Fans Emotionen zeigt. In Europa kann man schon mal mit Pride die Fans zum kochen bringen ...
Egal, Hauptsache, der Privat-Jet ist noch in der Kalkulation drin, falls mal wieder spontan ein Meeting reinplatzt.
Und da meinte Bono, fuer ueber 80 Euronen pro Sitzplatz koennte er mit etwas Glueck und abbezahlter Flugzeut-Charter-Gebuehr noch eine Woche Kreta dranhaengen.
Da hab ich gesagt: Na dann schoenen Urlaub, Hr. Hewson. Da hat Bono gesagt: Danke, noch ein paar Europa-Gigs, dann erstmal Urlaub. Und fuer die Ami's im Herbst wird uns schon wieder was einfallen. Vielleicht spielen wir No Man's Land... Judas, can't you hear me, can't you see me, dadada dadada