U2 Wiki - 1980

U2 Wiki » U2 Geschichte 1980


« 1979
1981 »

Tour Archiv: U2 Konzerte und Live-Auftritte im Jahr 1980


Januar 1980
In der alljährlichen Leserumfrage der irischen "Musikbibel" Hot Press landen U2 in fünf Kategorien auf Platz 1 und treten am 15.Januar mit STORIES FOR BOYS erstmals in der LATE LATE SHOW, Irlands größter und bekanntester Fernsehshow, auf.

01. Februar 1980
Unter dem Motto "Come Out To Play" beginnt die Band eine Serie von Konzerten, die sie einen Monat. durch beide irische Staaten führt.

26. Februar 1980
ANOTHER DAY, die zweite Single bei CBS Ireland und mit Chas de Whalley an den Reglern, wird veröffentlicht (der bei den Singleaufnahmen im Dezember '79 in den CBS London Studios ebenfalls eingespielte Titel THE DREAM IS OVER wird nie veröffentlicht). Bono entwirft, in Zusammenarbeit mit Steve Averill, sogar das Cover in Eigenregie.

Am selben Tag spielt die Band im ausverkauften Dubliner National Boxing Stadium vor 2.400 Fans einen begeisternden Gig, dem auch der Island Records A&R Mann Bill Stewart beiwohnt.

19. März 1980
U2 treten am letzten der vier Tage des THE SOUNDS OF IRELAND Festivals in Londons ACKLAM HALL auf. Organisiert wird dieser Event von der Organisation THE SENSE OF IRELAND, neben U2 sind u.a. THE VIRGIN PRUNES und RORY GALLAGHER dabei.

März/April 1980
U2 unterzeichnen einen guten und vielversprechenden internationalen Vertrag bei CHRIS BLACKWELLs ISLAND RECORDS über zunächst 5 Jahre, in denen die Band 4 Alben produzieren soll. Dafür erhalten U2 je 50.000 Pfund für Plattenaufnahmen und zur Durchführung ihrer Touren.

22. Mai 1980
U2 touren erstmals langfristig durch England. Erste Station ist der HOPE & ANCHOR PUB in Islington/London. Die 11 O'CLOCK TICK TOCK TOUR führt sie insgesamt durch 16 Clubs oder Pubs und endet am 08. Juni in Londons HALF MOON CLUB.

23. Mai 1980
11'O CLOCK TICK TOCK erscheint als erste U2 Single in ganz Europa. Auf der B-Seite befindet sich das ansonsten unveröffentlichte Demo TOUCH. Produziert wurde die Single von MARTIN HANNETT, der eigentlich auch als Produzent für das Debut Album der Band vorgesehen ist. Hannett wurde bekannt durch seine Produktionen für JOY DIVISION. Als deren Sänger IAN CURTIS verstirbt sagt er die Produktion des U2-Erstlings ab.

Juli 1980
U2 beginnen im Clarendon Hotel eine kurze Clubtour durch London (10. - 13.07.) In Londons Half Moon Club findet am 11.07. U2s erstes restlos ausverkauftes Konzert ausserhalb Irlands statt.

Es folgen Auftritte bei irischen Festivals.

August 1980
A DAY WITHOUT ME wird als Single veröffentlicht. Es ist die erste Zusammenarbeit mit Produzent STEVE LILLYWHITE.

06. September 1980
Nachdem die Band gemeinsam mit Produzent STEVE LILLYWHITE die Aufnahmen für das Debutalbum in Dublins Windmill Lane Studios abgeschlossen hat, startet sie in Coventry/England (General Woolfe) eine große Tour durch Großbritannien; Holland und Belgien. Einige der Konzerte bestreiten sie als Support Band für Echo & The Bunnymen.

14. Oktober 1980
Die KRO Studios in Hilversum/Holland sind Veranstaltungsort des ersten U2 Konzerts auf dem "europäischen Festland".

19. Oktober 1980
In Londons Lyceum Ballroom endet dieser Tourabschnitt.

20. Oktober 1980
U2s Debutalbum BOY, produziert von Steve Lillywhite und aufgenommen in den Windmill Lane Studios/Dublin, wird Europaweit veröffentlicht, bis heute wurden ca. 4 Millionen Einheiten Weltweit verkauft. Auf dem Cover ist PETER "RADAR" ROWAN zu sehen, Bruder von Virgin Prune DEREK "GUGGI" ROWAN. Er war bereits auf der 3 EP zu sehen und taucht später noch auf den Covern von WAR sowie diversen Singles und dem BEST OF... Album auf.

BOY ist das Statement vier junger Männer die erwachsen werden. Klar und deutlich, phasenweise aber auch fast mysthisch (z.B. in An Cat Dubh/Into The Heart; The Ocean und Shadows And Tall Trees) oder wütend (Another Time Another Place) verarbeiten U2 in Songs wie I Will Follow und A Day Without Me Verluste; Ängste (The Electric Co.) und die Zerrissenheit die sich im Übergang vom "Jungen zum Mann" einstellt (Out Of Control; Stories For Boys; Twilight). Mit BOY ist es U2 gelungen ein sensationelles Albumdebut abzuliefern. Natürlich klingt der ein oder andere Song etwas arg "roh" (z.B. The Electric Co) und das ein oder andere mal verlor sich die Band im bestreben ihre stärksten Live Tracks im Studio gleichwertig umzusetzen (Out Of Control, Another Time...). Auch diese kleinen "Kinderkrankheiten" gehören zu BOY, sind für die Qualität aber nicht entscheidend. Vielmehr schafften es U2 fernab von den anfang der 80'er Jahre angesagten depressiven Punkbotschaften oder verklärten und albernen Happy-Synthi Trällereien die Probleme und Schwierigkeiten einer Generation zu vertonen. Dunkle Verunsicherung die nie das Licht am Ende des Tunnels aus den Augen lässt, eingepackt in klingelnde Gitarren, marschierende Drums und voranpreschende Rhytmen - Der Soundtrack zum erwachsen werden.

Ausgekoppelte Singles: A DAY WITHOUT ME (August'80) und I WILL FOLLOW (Oktober'80)

07. - 30. November 1980
Die Band tourt durch England und Schottland. Insgesamt stehen19 Konzerte auf dem Plan. Startschuß ist an der Exeter University, der letzte Gig in Brighton (Jenkinson's).

01.- 03 Dezember 1980
U2 spielen bei 3 Gigs (2x London; 1x Paris) der TALKING HEADS im Vorprogramm.

06. - 15. Dezember 1980
U2 spielen 8 Gigs an der Ostküste der USA und einen in Toronto/Kanada. Diese Mini-Tour wurde von Frank Barsalona, Präsident der Premier Talent Agentur, organisiert. Nach dem die Band bei einigen früheren Konzerten schon beeindruckt von JOE O'HERLIHY als Mann hinter den Mischpulten war, gehört er von nun an, bis heute, fest zum U2 Tourtross. Startschuß ist am 06. Dezember im New Yorker RITZ, letzter Stop das BIJOU CAFE in Philadelphia am 15. Dezember. Überschattet werden die Konzerte vom tödlichen Attentat auf John Lennon am 08. Dezember in New York.

17. - 22. Dezember 1980
Die Band beendet das Jahr mit 5 Gigs in Irland und Nordirland.

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon