U2 360° At The Rose Bowl - Review

Bereits eine Woche vor der offiziellen Veröffentlichung uns liegt uns eine Pressung der neuen U2 BluRay-Disc vor. Wie immer auf u2tour.de gibt es ein ausführliches Review.

Alle allgemeinen Infos (Tracklist etc.) zur DVD in Kurzform findet ihr in unserem DVD-Special.

Verpackung

Die Veröffentlichung gibt es in vier Formaten: Als Standard-DVD, Limited Deluxe Edition, Limited Super Deluxe Edition und erstmals auch von Beginn an als Blu-ray. Uns lag für dieses Review eine Blu-ray vor. Neben der Disc beinhaltet die Verpackung noch ein 24-seitiges Booklet mit Tourfotos und Credits. Das Konzert liegt im 16:9-Format vor, beim Ton des Konzertes kann man zwischen PCM Stereo, DTS-HD Master Audio 5.1 und Dolby Digital 5.1 wählen. Das Bonusmaterial liegt in Dolby Digital Stereo vor. Die Gesamtlänge des Materials (inkl. Bonus) beträgt 4 Stunden und 11 Minuten, das Konzert selbst ist 2 Stunden und 17 Minuten lang. Für das Bonus-Material gibt es Untertitel in Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Portugiesisch..

Zoom  Zoom  Zoom 

Inhalt

"U2 360° At The Rose Bowl" ist U2s filmische Dokumentation ihrer 360°-Tour, festgehalten in der Aufnahme des Konzertes vom 25. Oktober 2009 in Pasadena, Kalifornien. Das Konzert wurde damals live auf Youtube übertragen und stellte die bis dato weltweit größte Liveübertragung über das Internet dar.

Das Konzert liegt komplett vor, jedoch wurde der Eröffnungssong des Abends, "Breathe", in das Bonus-Material verbannt, so dass das Konzert auf der Disc mit "Get On Your Boots" beginnt.

Konzert

Bevor das Konzert beginnt, treffen wir übrigens auf das Zooropa Baby, welches aus seiner Raumstation virtuell einen Flug hinab zum Rosebowl startet, um dort das Konzert zu schauen. U2 versuchen hier die Zuschauer auf ihre Reise vorzubereiten, sie selbst haben die Bühne ja mehrfach als ihr Raumschiff bezeichnet.

Der neu zusammengeschnittene Konzertanfang aus dem Intro-Song 'Kingdom' und 'Get On Your Boots' funktioniert besser als befürchtet, auch wenn es nicht an die Choreographie und Atmosphäre von "Breathe" herankommt. Dafür beginnt die Aufnahme dadurch aber deutlich kraftvoller. Für Zuschauer, die die Tour nicht gesehen haben, sicherlich besser – für alle anderen weiterhin eine Enttäuschung.

Die nächsten drei Songs ('Magnificent', 'Mysterious Ways' und "Beautiful Day") kommen solide daher, richtig Stimmung kommt aber erst bei 'I Still Haven't Found What I'm Looking For' auf, bei dem das Publikum die erste Strophe fast komplett alleine singt. Passend dazu fängt Bono auch an, stärker mit dem Publikum zu kommunizieren und die gelungene Akkustik-Version von 'Stuck In A Moment You Can't Get Out Of', die Bono und Edge alleine vortragen, runden diesen Moment ab.

Bei 'No Line On The Horizon' merkt man hingegen, dass die meisten Zuschauer den Song nicht kennen. 'Elevation' ist danach der erwartete Aufweck-Moment, der auch visuell gelungen umgesetzt ist – es hält einen kaum auf der Couch. Das darauf folgende 'In A Little While' ist dann insbesondere für die meisten Europäer interessant, die das (voraufgenommene) Duett mit dem Astronauten Frank De Winne bisher noch nicht live erleben konnten, da es nur auf einigen der US-Konzerte gespielt wurde. 'Unknown Caller' und 'Until The End Of The World' werden vom Publikum wiederum eher stillschweigend wahrgenommen. Das wunderschön vorgetragene 'The Unforgettable Fire' leitet dann den visuell spannendsten Teil ein. Auch auf DVD kommt der beeindruckende und ausfahrbare Screen toll zur Geltung und vermittelt einen Eindruck vom Liveerlebnis der 360°-Tour.

'City Of Blinding Lights' und 'Vertigo' sind mithin ein glatter Rausch. Gekrönt wird dieser Teil vom besten Live-Song der 360°-Tour, der Tanzversion von 'I'll Go Crazy If I Don't Go Crazy Tonight', der wie jedesmal für viele Fragezeichen auf den Gesichtern der Fans sorgt.

Der politische emotional aufgeladene Übergang zu 'Sunday Bloody Sunday', der an die gescheiterte grüne Revolution im Iran erinnert, wird dank zweier US-Flaggen (auf der Bühne und über dem Stadion) beinahe zu einem Kampf von Gut gegen Böse hochstilisiert. Doch der Übergang zu den beiden Freiheitssongs 'MLK# und 'Walk On' gelingt. Die Rede von Bischof Tutu und das darauffolgende 'One' leiten dann den Zugabenblock ein. Dabei sticht besonders die schöne Coverversion von 'Amazing Grace' hervor, die einen klasse Übergang zum Stadion-Höhepunkt 'Where The Streets Have No Name' darbietet.

'Ultra Violet (Light My Way)', mein zweites persönliches Tour-Highlight, wird eingeleitet durch eine kurze Videosequenz, die uns noch mal das Zooropa Baby zurückbringt. Von der Intensität des Songs, der passenden Bühnenshow und der tollen Beleuchtung geht auch auf der DVD nichts verloren. 'With Or Without You' und 'Moment Of Surrender# beenden dann wiederum den Song-Reigen.

Die DVD bietet meines Erachtens einen emotionalen und wirklich zu genießenden Rückblick auf die Konzerte des letzten Jahres. Man mag das wie so manches Mal etwas zurückhaltende amerikanische Publikum bemängeln, aber Regisseur Tom Krueger (der schon für den Kinofilm U2 3D verantwortlich war) gelingt es gut, sich in diesen Momenten voll auf die Band und ihre Spielkunst zu konzentrieren. Gerade auch die farblich stimmungsvollen Aufnahmen machen die DVD dabei zu einem Erlebnis. Zudem ist der Band aufgrund der fortgeschrittenen Tour eine gesunde Routine abzulesen, die nicht in Langeweile, sondern in Spiellust umschlägt. Die DVD kommt nicht an die Energie und den Enthusiasmus der Slane-Castle-Aufnahme heran, gefällt mir aber besser als die Boston- und Chicago-DVDs der letzten Tourneen. Umso bedauerlicher ist es, dass die jetzige 360°-Tour erstmal auf Halt steht, denn die DVD macht definitiv wieder Appetit, wenn nicht gar Hunger, auf neue U2-Livekonzerte.

Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom 

Bild, Schnitt und Sound

Die Konzertaufnahme kann durch ihr gestochen scharfes Bild und den gigantischen Sound von Beginn an überzeugen. Mit dem richtigen Equipment kann man sich U2 tatsächlich ins heimische Wohnzimmer holen und nahezu perfekte Konzertatmosphäre erzeugen. Toll ist dabei auch, dass zumindest soundtechnisch alles herausgeholt wurde, ohne allzu sehr zu verbessern:

So ist Bonos Stimme durchaus an manchen Stellen krächzend und Edges starke zweite Stimme kristallklar zu hören. Kleine Patzer wurden ebenfalls nicht ausgebessert. Das Konzert ist im Vergleich zur YouTube-Übertragung neu geschnitten worden, auch wenn natürlich viele Kamerafahrten und Einstellungen gleich sind und manchmal 1:1 übernommen wurden. Doch gerade die kleinen Unterschiede lassen die Gesamtaufnahme aus einem Guss erscheinen.

Insbesondere im Vergleich zu den Konzertmitschnitten der letzten Tournee wirken die Aufnahmen von Regisseur Tom Krueger weitaus ruhiger als die vom damaligen Regisseur Hamish Hamilton. Dennoch wird einem nicht langweilig. Besonders beeindruckend sind natürlich die Totalen bzw. die Aufnahmen aus dem Helikopter. Hier wird der ganze Gigantismus der 360°-Bühne deutlich.

Bonus Tracks, Documentaries & Extras (Doppel-DVD und Blu-ray)

Auf der Bonus-DVD und der Blu-ray Disc sind einige Bonus Tracks vorhanden. Neben bereits veröffentlichten Videos, die im Rahmen der Berichterstattung zur Tour auf u2.com zu sehen waren, gibt es aber auch neues Material.

Squaring The Circle - Creating U2 360° Documentary
Die rund 35-minütige Dokumentation gibt mehr als nur einen Blick hinter die Kulissen der 360°-Tour. Vielmehr bekommt man einen Einblick in den intensiven Entstehungsprozess der gesamten Tour: von den ersten Ideen über Skizzen, Interviews mit den Designern und Architekten bis zum Aufbau der Bühne in Barcelona. Gespickt ist das Ganze mit zahlreichen Interviews mit den Bandmitgliedern, Manager Paul McGuinness und nahezu allen Hauptfiguren der Show-Produktion. Dazu gehören u.a. Soundmann Joe O`Herlihy, Videodesignerin Catherine Owens und vor allem der Tourconsultant Gavin Friday.

Einige der Aufnahmen sind bereits aus den kurzen Clips von U2.com bekannt, die rund um die Eröffnungskonzerte in Barcelona im vergangenen Jahr entstanden sind. Hinzugekommen ist aber zahlreiches zusätzliches Material, welches tolle Perspektiven und Hintergrundinformationen liefert. In der guten halben Stunde erfährt der interessierte Fan wie aufwendig es ist, diese Produktion auf die Straße zu bekommen und welches Risiko alle Beteiligten eingegangen sind. Oder um es mit Bono zu sagen: "Wenn die erste Show daneben gegangen wäre, wäre alles vorbei gewesen."

Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom 
U2 360° Tour Clips
bestehend aus: 'Welcome to Milano!' (Mailand), 'The Spotlighter' (Barcelona), 'Dublin awaits' (Dublin), 'Edge Backstage at the Rose Bowl' (Rose Bowl), 'Aung San Suu Kyi' (Dublin), 'The North American Launch' (Chicago), 'CN Tower' (Toronto), 'Red & White' (Polen).

Zahlende Abonnenten von U2.com werden in diesem Bereich nichts Neues finden, denn hier findet sich eine Zusammenstellung der besten Mini-Filme, die rund um die Tour entstanden sind und auf U2.com präsentiert wurden. Trotzdem schön, sie einmal in besserer Auflösung und in einem größeren Format sehen zu können. Besonders beeindruckend bleiben die Aufnahmen aus Kattowitz von der dortigen Fan-Aktion – auch wenn der Sound schier unerträglich ist.

Zoom  Zoom  Zoom 
Breathe (Live At The Rose Bowl - Bonus Track)
Als Bonus-Track hat es 'Breathe', der eigentliche Eröffnungssong des Rose Bowl-Konzertes, dann doch noch auf die DVD geschafft. Leider ist der Song auch noch unglücklich geschnitten, so dass gerade die Eröffnungssequenz, zu der maßgeblich auch der Intro-Song 'Kingdom' gehörte, fast völlig flach fällt. Zudem ist die Qualität des Bild- und Tonmaterials deutlich schlechter als auf der restlichen DVD. Warum U2 mit diesem Song so sträflich umgehen, wird ihr Geheimnis bleiben.

Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom 
Berlin Timelapse Video
Der komplette Auf- und Abbau der 360°-Bühne, aufgenommen in Berlin, im Zeitraffer. Auch dieser Clip war so schon auf U2.com zu sehen. Dennoch ein toller Eindruck von der Komplexität, vor der U2s Crew jedesmal wieder gestanden hat, um alle Einzelheiten beisammenzuhalten.

Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom 
European Tour Opening – Barcelona
Eindrücke von der Auftaktshow in Barcelona – hier bekommen insbesondere auch die Fans die Chance, ihrer Begeisterung Ausdruck zu verleihen. Auch dieser siebenminütige Film war bereits auf U2.com zu sehen.

Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom  Zoom 
North American Tour Opening – Chicago
Das Ganze gibt es auch aus der Perspektive der Fans in Chicago zu sehen. Fast 10 Minuten lang und ebenfalls den meisten wohl schon bekannt.

Zoom  Zoom  Zoom 
Videos
bestehend aus: 'Get On Your Boots' – Video, 'Magnificent' – Video, 'I'll Go Crazy If I Don't Go Crazy Tonight' – Animated Video, 'I'll Go Crazy If I Don't Go Crazy Tonight' – Live At Barcelona, The Making Of 'Get On Your Boots' Video, The Making Of 'Magnificent' Video

Hier finden sich die bekannten Videos von ihrem letzten Album 'No Line On The Horizon' sowie die Making-ofs der Videos 'Get On Your Boots' und 'Magnificent'. Auch dieses Material ist bereits bekannt und war auf U2.com zu sehen.

Weitere Infos findet Ihr in unserem Video-Archiv:
» Get On Your Boots
» Magnificent
» I'll Go Crazy If I Don't Go Crazy Tonight (Animated)
» I'll Go Crazy If I Don't Go Crazy Tonight (Live At Barcelona)
BD Live
Heißt nicht etwa "Beautiful Day live", sondern ist das auf der Blu-ray enthaltene Bonus-Material. Dieses wird via Internet heruntergeladen. Bei dem Material handelt es sich um Edges Tour Photo Gallery, Screensavers, Desktop Weblinks und Verknüpfungen zu U2.com. Lohnenswert sind die Tour-Fotos von Edge, von denen viele aber auch von seinem Twitter-Stream bekannt sind. Aber eine wirklich schöne und sehr persönliche Erinnerung. Den Rest kann man sich hingegen schenken. In diesem Bereich kann es aber noch spannend werden, denn offenbar ist bis zum Start des Verkaufs der DVD am 4. Juni einiges an Material noch nicht freigeschaltet.

Zoom 

Easter Eggs
Das einzige Easter-Egg, welches wir auf der Blu-ray entdecken konnten, ist der ebenfalls von U2.com bekannte Countdown zum Barcelona-Konzert namens '21Days till 360°'. Damals wurde jeden Tag bis zum Eröffnungskonzert ein Minivideo als Appetitmacher für die Konzerte auf U2s Homepage gezeigt. Hier finden sich alle 21 Tage noch einmal als verstecktes Feature aneinandergeschnitten.

Zoom  Zoom 

Zusätzlicher Inhalt Super Deluxe Edition

Im Moment liegt uns noch kein Exemplar der Super Deluxe Edition vor. Sobald dies der Fall ist, werden wir unser Review an dieser Stelle erweitern.

Der Super Deluxe Edition sollen zusätzlich zur Doppel-DVD und zur Blu-ray folgende Inhalte beiliegen:

» 32-seitiges Hardcover-Buch
» 7" Vinyl
» 3 U2 360° Guitar Picks
» Tourprogramm
» Zeichnung der "Claw"
» 5 Kunstdrucke

Technische Infos

Video Format: 16:9, 1080i
Ton Konzert: PCM Stereo, DTS-HD Master Audio 5.1 und Dolby Digital 5.1
Ton Bonusmaterial: Dolby Digital Stereo

Review von Björn Lampe; Korrektur und Übersetzung von Sebastian Stoye und Malte Gerhold; Technische Umsetzung von Flo Zerweck und Didi Reicht

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon