Aktuelle News

U2 News » Road To Experience - Folge 4/9: Zooropa


News Navigation

  » Beyond The Edge

   Dirk

   27.11.2017 um 21:23 Uhr

  Artikel drucken... Drucken

   Kommentare

  Auf Facebook teilen   auf Twitter teilen   auf WhatsApp teilen   auf Google+ teilen   per E-Mail teilen

Der Tag, an dem man ein neues U2-Album zum ersten Mal in der Hand hielt und es zum ersten Mal anhörte, war schon immer ein ganz besonderer. In der U2-Historie gab es ihn (bezogen auf Studio-Alben) bisher 13 Mal. Am Freitag ist es wieder einmal so weit und "Songs Of Experience" erblickt das Licht der Welt. Aus diesem Anlass erzählen unsere Mitarbeiter bis Freitag in neun Folgen ihre ganz persönliche Geschichte rund um den Release eines der Vorgängeralben. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und sind gespannt auf Eure Geschichten. Bitte erzählt sie uns im Forum oder auf Facebook.

  • Verfasser: Dirk
  • Album: Zooropa
  • Erscheinungsdatum: 5. Juli 1993
  • Wann gekauft: 5. Juli 1993
  • Wo gekauft: World Of Music (WOM), Hamburg
  • Format: CD
  • Preis: unbekannt
  • Wo gehört: zu Hause im "Kinderzimmer"
  • Wie gehört: Philips Kompaktanlage
  • Erster Eindruck: alles außer Stay ist seltsam
  • Lieblingssong: Stay
  • Gefällt mir nicht so: Daddy's Gonna Pay For Your Crashed Car

Rückblick: Zooropa - so kreativ, mutig, ungeschliffen, schnell und entscheidungsfreudig waren U2 einmal. Mein jüngerer Bruder hatte die ehrenvolle Aufgabe mir die CD von WOM aus der Stadt mitzubringen. Der Sommer gehörte dann Zooropa, was eigentlich merkwürdig ist, denn die Tracks sind wahrlich keine luftig, leichten Sommersongs. Kurz darauf sind wir in den Urlaub gefahren und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir das Album fortan auf Kassette gehört haben. Apropos Tonträger. Während ich diesen Text verfasse empfinde ich ein wohliges Gefühl, diese CD von damals „zum Anfassen“ im Regal zu haben. Hören tue ich das Album heutzutage nur äußerst selten.

Ursprünglich war Zooropa nur als EP geplant, also als Album mit reduzierter Songanzahl, aber plötzlich veröffentlichten U2 im Sommer 1993 eine vollständige LP. Zu einer Zeit, als noch nicht alle Informationen überall und immerzu verfügbar waren, kam dies für mich ziemlich überraschend. Überhaupt LP: Zooropa war soweit ich mich erinnere das erste U2-Werk, das ich auf CD erworben habe.

Mit diversen Titeln der CD konnte ich damals nicht viel anfangen, z.B. The Wanderer. Tatsächlich war es eine bemerkenswerte Kollaboration, wenn man bedenkt, dass diese vor Johnny Cashs Comeback Mitte der 1990er erfolgte. Stay halte ich weiterhin für einen großartigen Song, der Opener Zooropa klingt ebenfalls toll. Numb mochte ich damals sehr, heute interessiert mich der Track gar nicht mehr. Lemon und Dirty Day habe ich eigentlich erst viel später schätzen gelernt.

Wenn ich an den Zooropa-Release zurückdenke, dann erinnere ich mich vor allem an die MTV-Legende Ray Cokes. In seiner Show „Most Wanted“ hatte das verrückte Numb-Video Premiere und es war einfach…verrückt und richtig cool!

Darüber hinaus erinnere ich mich, dass Zooropa Anfang 1994 den Grammy gewann und zwar in der Kategorie „Best Alternative Music Album“. Wenn man bedenkt, dass sich U2 hier gegen „echte“ Alternative-Gruppen wie Nirvana (In Utero) und Smashing Pumpkins (Siamese Dream) durchsetzen konnten, dann wirkte es damals wie heute ziemlich seltsam.

Zooropas Live-Karriere ist sehr überschaubar. Nach 1993 wurde Stay ausgiebig auf der Elevation Tour und auf den US-Legs der 360 Tour gespielt. Seitdem nicht mehr. The First Time hatte während der Vertigo Tour 2005 ein kurzes Gastspiel, insbesondere als erster Song der Zugabe. Die Zooropa Darbietungen 2011 und 2015 waren sicherlich schön, aber auch verkürzt und irgendwie verfälscht. Stellt Euch vor, U2 packten einen Titel wie Dirty Day oder Lemon heutzutage aus. Es wäre ein Fest.

 
Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon