U2: Rattle And Hum

Discographie » U2 Album: "Rattle And Hum"


Detailansicht

Hörproben Alle Songs mit diesem Icon können mit dem RealPlayer (Infos+Download) angespielt werden. Die Hörproben werden mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt von Universal Music Publishing Ltd.

Veröffentlichung

Oktober 1988

Die LP Rattle And Hum ist das Album zu U2s Kinofilm Rattle And Hum. Dieser erscheint später auch auf VHS und noch viel später auf DVD (mehr Infos dazu in unserer Videographie).

Info

Am 10. Oktober 1988 kommt das von Jimmy Iovine produzierte 'Rattle and Hum' Album (ca. 13 Millionen mal verkauft) in die Läden. Mitwirkende sind u.a. Bob Dylan; B.B. King; The New Voices Of Freedom und Brian Eno. Es ist eine Mischung aus neuen Studio- und Live-Aufnahmen der Joshua Tree Tour. Die neuen Songs wurden aufgenommen im Point Depot; den Danesmont und den STS Studios in Dublin; sowie den Sun Studios in Memphis; den Ocean Way und den A&M Studios in Los Angeles. Die Live Tracks stammen vom 28.09.1987 New York; 08.11.1987 Denver; 11.11.1987 San Francisco und 20.12.1987 Tempe. 'Desire' ist die erste Single, die U2 auf Platz 1 der britischen Charts führt.

Noch immer begeistert und gefesselt unterstreicht die Band mit Rattle And Hum ihre Faszination von Amerika. 17 Tracks wurden auf dem Album zusammengefasst. "Gesammelt" während des letzten Abschnitts der The Joshua Tree Tour. Studio- und Liveaufnahmen bunt gemischt. Irgendwie ein bischen zu bunt, denn ein Konzept oder eine "logische Folge" lassen sich nicht erkennen. Zwar sind "Van Diemen's Land" (gesungen von Edge); "Desire"; "Hawkmoon 269"; "Angel Of Harlem"; "Love Rescue Me"; "When Love Comes To Town"; "Heartland"; "God Part II" und "All I Want Is You" allesamt herrvorragende Tracks, von denen man keinen missen möchte, doch gehen sie teilweise in der etwas chaotischen Platzierung zwischen den Live Songs unter. Ohne Zweifel, ein Studio- und ein Livealbum, getrennt voneinander veröffentlicht, wären nicht nur berechtigt, sondern sogar notwendig gewesen. "Helter Skelter"; "All Along The Watchtower"; die Gospelversion von "I Still Haven't Found..."; "Silver And Gold" und "The Star Spangled Banner/Bullet The Blue Sky" wurden im Prinzip gut ausgewählt und bieten doch relativ außergewöhnliche Versionen, während die Aufnahme von "Pride (In The Name Of Love)" und das von zwei Straßenmusikern performte "Freedom For My People" überflüssig und austauschbar wirken. Eine musikalische Reise sollten Album und Film werden, jedoch ergibt die Platte ohne den Film nur wenig Zusammenhang. Insgesamt ist dieses Album potentiell ein absoluter Höhepunkt der Bandgeschichte, das sich durch die nicht ganz geglückten "Rahmenbedingungen" leider unter Wert verkauft.

Single Release

 » All I Want Is You
 » Angel Of Harlem
 » Desire
 » When Love Comes To Town

Shopping

  

Credits

Produced by: Jimmy Iovine. Manager: Paul McGuinness. Words: Bono. Music: U2. Except: The Star Spangled Banner: Performed by Jimi Hendrix, Freedom For My People: Performed by: Sterling Magee on Guitar/Percussion and Adam Gussow on Harmonica. Sound post production for the album and movie done at A&M Studios, Hollywood. Post production engineering by: David Tickle. All live recording by Remote Recording Services (The Black Truck) operated by David Hewitt with Phil Gitomer, Fritz Lang, J.B. Matteotti. Additional Engineers Don Smith, Rob Jacobs, Randy Staub, Bob Vogt and Marc De Sisto,assistant engineers Brian Scheuble, Ethan Johns. Additional overdubbing at Conway Recording with assistants Richard McKernan and GaryWagner.

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon