U2: Pop

Discographie » U2 Album: "Pop"


Detailansicht

Pop

Keine Hörprobe vorhanden 01 Discothèque 
Keine Hörprobe vorhanden 02 Do You Feel Loved 
Keine Hörprobe vorhanden 03 Mofo 
Keine Hörprobe vorhanden 04 If God Will Send His Angels 
Keine Hörprobe vorhanden 05 Staring At The Sun 
Keine Hörprobe vorhanden 06 Last Night On Earth 
Keine Hörprobe vorhanden 07 Gone 
Keine Hörprobe vorhanden 08 Miami 
Keine Hörprobe vorhanden 09 The Playboy Mansion 
Keine Hörprobe vorhanden 10 If You Wear That Velvet Dress 
Keine Hörprobe vorhanden 11 Please 
Keine Hörprobe vorhanden 12 Wake Up Dead Man 
Keine Hörprobe vorhanden 13 Holy Joe (Japan Bonus Track)

Hörproben Alle Songs mit diesem Icon können via Spotify abgespielt werden.

Veröffentlichung

März 1997

Neben den üblichen Veröffentlichungen enthält die japanische Version den Bonus-Track 'Holy Joe'.

Info

An U2s neuntem Studio Album 'Pop' arbeitete die Band mit dem Produzententeam Flood, Howie B und Steve Osborne in 3 Dubliner Studios (The Works; Windmill Lane und Hanover Quay) so wie einem in Miami/USA (South Beach Studios) an dem Album. Die CD steigt in 27 Ländern (incl. Deutschland und GB) von 0 auf 1 in die Charts ein, wird von den Kritikern weitestgehend positiv bewertet, verkauft sich aber in den ersten drei Monaten nach Veröffentlichung "nur" ca. 5 Millionen mal.

Noch immer euphorisiert von Zoo TV und all seiner Größe und Buntheit, fast freischwebend, wurde POP eingespielt. Trotz grandiosem Grundmaterials kann die Band nicht verheimlichen, dass man sich während der Aufnahmen phasenweise verrante, am Ende die Studiozeit knapp wurde, somit Tracks wie "Last Night On Earth"; "Miami" und "Please" im "Eilverfahren" produziert werden müssen und erst während der laufenden Tour die Chance haben zu reifen, oder aber, wie "The Playboy Mansion", überflüssig wirken. Dennoch überwiegen die hervorragenden Momente: "Discotheque"; "Mofo" und "Do You Feel Loved" leiten das Album mit harten Rhytmen ein und unterstreichen die Fähigkeiten von Larry und Adam. "If God Will Send His Angels" so wie "Staring At The Sun" überzeugen hymnenhaft. Grandios das krachende "Gone" und das dunkle "If You Wear That Velvet Dress", tiefgründig und flehend das abschliessende "Wake Up Dead Man". Insgesamt alles andere als ein "Pop Album", sondern stark beeinflußt von den "neuen" britischen Bands wie Oasis oder The Prodigy, ist POP das Album der Stilmixe, dessen Songs stärker sind als man nach dem ersten hören glaubt.

Shopping

  

Credits

Produced by Flood. Additional production by Howie B, Steve Osborne. Recorded by Mark "Spike" Stent, Howie B, Alan Moulder. Mixed by Mark "Spike" Stent, Howie B, Steve Osborne. Engineering Assistant: Rob Kirwan. Bono: Vocals & Guitar. The Edge: Guitar, Keyboards & Vocals. Adam Clayton: Bass Guitar. Larry Mullen: Drums, Percussion & Programming. Paul McGuinness: Manager. Recorded in Hanover - Dublin, Windmill Lane Recording Studios - Dublin, South Beach Studios - Miami, The Works - Dublin.

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon