Robert Frederick Zenon Geldof

Funktion: Freund der Band, Mitstreiter für den Schuldenerlass für Afrika und gegen AIDS

Text: Bob Geldof wird als Robert Frederick Zenon Geldof am 5. Oktober 1954 in Dun Laoghaire bei Dublin in Irland geboren. Seine Mutter besitzt ein Kino, verstirbt aber bereits als Bob 5 Jahre alt ist an Leukämie. Sein Vater arbeitet als Vertreter für Teppiche & Glaswaren.

Der Tod seiner Mutter wirft Bob eine Zeitlang aus der Bahn. Genervt von der katholischen Kirche und dem irischen Staat kehrt er mit 17 Jahren Irland den Rücken und zieht nach England, wo er sich mehr schlecht als recht mit einigen Jobs über Wasser hält. Da sich seine Träume auch hier nicht erfüllen, ändert er abermals sein Leben und kehrt England und dem von Drogen bestimmten Leben den Rücken und zieht nach Spanien, wo er einige Zeit als Lehrer arbeitet, und später nach Kanada, bevor er jeweils nach Dublin zurückkehrt.

Zurück aus Kanada erfährt Bob 1975, dass einige seiner Freunde eine Band gründen wollen und gesellt sich zu ihnen. 1977 erscheint das erste Album der Boomtown Rats, deren charismatischer Kopf er von Beginn an ist. Die Band wird quasi über Nacht berühmt. Während dieser Zeit lernt Bob auch seine spätere Ehefrau Paula Yates kennen, mit der er 3 Töchter hat. Paula Yates trennt sich später (1995) wegen Michael Hutchence, Frontman von INXS von ihm.

Mitte der 80er Jahre wird Geldof durch einen Zufall auf die Hungersnot in Äthiopien aufmerksam, als er eine Reportage im Fernsehen sieht. Nicht bereit, diese Situation zu akzeptieren, investiert er in der Zukunft viel Zeit und Energie für Hilfen für Afrika. Kurz darauf ruft er BAND AID ins Leben und bittet auch Bono und Adam um ihr Mitwirken bei der Single "DO THEY KNOW IT`S CHRISTMAS?" die innerhalb weniger Tage die internationalen Charts stürmt. Insgesamt spielt die Single einen Erlös von über 12 Millionen € ein. Am 13. Juli 1985 spielen U2 auf dem bis dahin größten Event der Musik-Geschichte - LIVE AID, initiiert und organisiert von Bob Geldof. Geschätzte 1,5 Milliarden Menschen in über 100 Ländern weltweit sehen das Konzertevent im Fernsehen. Ein Auftritt der U2s Karriere zum endgültigen weltweiten Durchbruch verhilft. Gemeinsam mit Paul McGuinness verfolgt Bob den Auftritt von U2. Beide sind überwältigt vom Auftritt und Bonos Bühnenpräsenz und lassen ihren Tränen freien Lauf.

Am 17.05.1986 gibt es in Dublin wieder ein Zusammentreffen zwischen U2 und Geldof. Beim Self-Aid Konzert stehen neben vielen anderen irischen Künstlern die Boomtown Rats zum letzten Mal mit Bob Geldof auf der Bühne. Nachdem auch U2 ihr Set absolviert haben, betritt Bono am Ende des Festivals, angekündigt von Paul Doran, die Bühne. Er hat 'Make It Work' geschrieben, den Titelsong des Festivals und spielt ihn zusammen mit Christy Moore, Paul Brady, Clannad, Chris De Burgh, Bob Geldof, Bono und Larry.
Am 06.06.1986 tritt Bob Geldof ebenso wie U2 im Rahmen der A Conspiracy Of Hope Tour in Los Angeles auf, um Amnesty International zu unterstützen.

Am 29. November 2003 findet im Green Point Stadium in Kapstadt unter der Schirmherrschaft von Nelson Mandela das fünfstündige Benefiz-Konzert '46664' statt. Bei We Are The Champions und 46664 (Long Walk To Freedom) stehen Bono und Edge u.a. mit Bob Geldof im Kampf gegen AIDS erneut auf der Bühne.

Seit Mitte der 90er Jahre setzt sich Geldof zusammen mit Bono sehr intensiv für den Schuldenerlass für die Dritte Welt ein. Im Jahre 2005 organisiert er das Live-8-Konzert, das als Neuauflage des Live-Aid-Konzertes aus dem Jahr 1985 gehandelt wird. Das Live 8-Konzert findet am 2. Juli 2005 im Hyde Park in London sowie an acht weiteren Orten statt. U2 treten mittags im Hyde Park in London auf und spielen zuerst mit Paul McCartney den Beatles-Song Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band und anschließend Beautiful Day, Vertigo und One bevor Sie nach Wien fliegen um am Abend im Rahmen der Vertigo Tour im Ernst Happel Stadion aufzutreten.

Nachdem Michael Hutchence bereits 1997, kurz nach Veröffentlichung eines neuen INXS-Albums unter ungeklärten Umständen erhängt in einem Hotelzimmer im Ritz-Carlton in Sydney aufgefunden wird, stirbt am 17.09.2000 auch Bobs Exfrau Paula Yates, vermutlich an einer Überdosis Heroin. Nach einigen gerichtlichen Auseinandersetzungen der Familien bekommt Geldof das Sorgerecht für alle 4 Mädchen (seine Töchter mit Yates und die gemeinsame Tochter von Yates und Hutchence) zugesprochen und lebt nun mit ihnen und seiner Lebensgefährtin Jeanne Marine in London.

Im Februar 2006 erhält Bob Geldof für seine musikalischen und sozialen Aktivitäten den Ehrenpreis der Goldenen Kamera.2007 treten Bono und Geldof im Rahmen des „Deine Stimme gegen Armut“ Konzertes in Rostock gemeinsam mit Youssou N'Dour auf und präsentieren einmalige Versionen von Redemption Song, You Never Give Me Your Money / Carry That Weight (unterstützt von Campino von den Toten Hosen) und Marley´s Get Up Stand Up, nachdem Bob zuvor mit den Toten Hosen aufgetreten war.

Insgesamt bringt Geldof nach der Trennung der Boomtown Rats 5 Soloalben heraus, das aktuelle Album „How to Compose Popular Songs That Will Sell“ erscheint 2011 begleitet von einer ausgedehnten Tour. Im Juni 2013 finden sich dann die Boomtown Rats zum ersten Mal seit 1986 zusammen und spielen seitdem immer wieder einmal gemeinsam live.
Wie auch Bono wurde Geldof übrigens von Königin Elisabeth II. zum Ritter geschlagen, darf den Titel Sir jedoch nicht tragen; dieses ist Bürgern des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland oder eines Commonwealth Realms vorbehalten. Als Staatsangehöriger der Republik Irland gehört Geldof nicht dazu.

Die gemeinsamen Auftritte von Geldof und U2 könnt Ihr übrigens im U2tour.de Tourarchiv (LINK) nachlesen.

TwitterFacebook

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon