Tourblog

Tourblog » Auf Wiedersehen Snow Patrol! U2 und ihre Vorgruppen


08.09.2010
KommentarPermanent Link

Auf Wiedersehen Snow Patrol! U2 und ihre Vorgruppen

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Beim Thema Musik erst recht. Daher haben es von je her insbesondere Vorbands schwer, denn sie treffen auf ein Publikum, welches meist nur gekommen ist, um die Hauptgruppe zu hören. U2-Fans gelten zudem was Vorbands angeht als besonders schwierig. Dabei genießen U2 selbst bereits seit Jahren den Luxus sich ihre Vorbands relativ frei aussuchen zu können und nicht (komplett) an die Vorgaben ihrer Plattenfirma gebunden zu sein.

Dennoch hatten viele U2-Fans häufig große Fragezeichen in den Augen, wenn die Namen der jeweiligen Vorgruppen veröffentlicht wurden. Und U2 stellten ihre Fans teilweise auf wirklich harte Proben. Fatima Mansions (1992) oder Einstürzende Neubauten (1993) seien hierbei nur als Extrembeispiele genannt. Während erstere vom Publikum meist mit einem gellenden Pfeifkonzert, dem Hochhalten von U2-Tickets oder dem Umdrehen des gesamten Publikums gewürdigt wurden, mussten die Einstürzenden Neubauten bereits nach einem Konzert die Koffer packen. Aus Wut über Buh-Rufe und Pfeifkonzert schmiss die Band damals Verstärker ins Publikum – was erwartungsgemäß bei niemandem gut ankam.

Es gab auch immer wieder Bands, denen es gelang für gute Stimmung unter den U2-Fans zu sorgen, mal relativ unabhängig davon ob einem persönlich die Musik nun gefiel oder nicht. Als Positivbeispiele sind dabei durchaus die Toten Hosen (1993) oder die Fantastischen Vier (1997) in Erinnerung geblieben. Und während U2 im Jahre 2001 ein eher unglückliches Händchen hatten (Söhne Mannheims, Kelis), zeigten sie 2005 im Rahmen der Vertigo-Tour fast prophetische Anzeichen. Mit den Killers, Kaiser Chiefs oder Snow Patrol trafen sie den Geschmack des Publikums und ebneten zudem vielen dieser damals noch relativ unbekannten Bands den Weg nach oben.

Insbesondere Snow Patrol  haben es U2 damals offenbar angetan, den die schottische Band um Sänger Gary Lightbody war auch auf 25 Konzerten der 360° Tour dabei. In Istanbul standen sie nun ein letztes Mal als Vorband auf der Bühne.
Snow Patrol sind in dieser Zeit nicht nur irgendeine Vorband gewesen, sie haben sich tatsächlich in die Herzen vieler U2-Fans gespielt. Nicht selten habe ich gehört, dass sich Fans tatsächlich mal auf eine Vorband bei U2 gefreut haben. Auch ich habe in dieser Zeit Snow Patrol schätzen gelernt. Zwar finde ich ihre Musik weiterhin relativ seicht und teilweise langweilig, aber live konnten sie mich von Mal zu Mal mehr überzeugen. Sie haben ihre Chance als Vorgruppe genutzt und sind weit darüber hinaus gekommen. Nicht umsonst haben U2 und ihre Crew der Band beim Konzert in Istanbul ausführlich gedankt, mit einem riesigen Dankeschön auf der Videowand und mit Crew-Mitgliedern, die gemeinsam mit Snow Patrol auf der Bühne standen (Rocko Reedy  griff gar zum Mikro!). Und auch Snow Patrol selbst haben unterstrichen was für eine besondere Zeit die Tour mit U2 für sie war. Gary Lightbody hat dazu einen schönen Blogeintrag auf U2.com geschrieben, in welchem er sich auch bei den Fans bedankt: "Also a huge thank you to all the U2 fans that gave us the time of day. It's a tricky thing to go on before them because we know how long the people in front of us have waited and we are the only other hurdle before their prize. That being said every crowd, everywhere, has treated us brilliantly. You've sung and cheered and shown us love. We'll maybe see some of you along the way at our own shows."

Und welche Vorbands sind Euch in Erinnerung geblieben?


News geschrieben von björn am 08.09.2010 um 10:42

    



Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon