U2 Live On Tour

Tourarchiv » Sonstige Auftritte » 17.05.1986 Dublin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Event:

Wissenswertes

Erstmals live gespielt: C'mon Everybody, Maggie's Farm, Make It Work, Whiskey In The Jar

Letztmals live gespielt: Make It Work

Kommentar

U2 und zahlreiche weitere irische und britische Künstler wie Clannad, Chis Rea, The Pogues, The Boomtown Rats, Rory Gallagher, Elvis Costello, Chris De Burgh und Van Morrison treten beim Self Aid Festival in der RDS Arena in Dublin auf. Das Festival wird live im irischen TV und Radio übertragen und soll mit dem Slogan 'Make It Work' der massiven Arbeitslosigkeit in Irland entgegenwirken. Es werden nicht nur Spendengelder gesammelt, sondern auch Stellenangebote im TV ausgestrahlt. Jede Band hat für ihren Auftritt genau 15 Minuten Zeit. Bob Geldof spielt an diesem Tag sein letztes Konzert mit den Boomtown Rats. Nach Van Morrison singt das Publikum bereits den U2-Song '40' und kurz darauf betritt Dave Fanning die Bühne, um U2 anzukündigen. Als Headliner dürfen U2 das 15-minütige Zeitkontingent leicht überschreiten und zusätzlich noch 'Bad' spielen. Den Konzertabschluss bilden die noch lebenden Mitglieder von Thin Lizzy, unterstützt von diversen Sängern der anderen Bands, die die Rolle des verstorbenen Phil Lynott übernehmen. Bono singt bei 'Whiskey In The Jar' eine Strophe. Am Ende des Festivals betritt von Bono angekündigt Paul Doran die Bühne. Er hat 'Make It Work' geschrieben, den Titelsong des Festivals. Zusammen mit Christy Moore, Paul Brady, Clannad, Chris De Burgh, Bob Geldof, Bono und Larry spielt Paul Doran den Song 'Make It Work'.

Fans beim Konzert

Cyril74

Konzert Berichte

· Cyril
 
XML | Impressum | Topicon