U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 24.06.2005 Dublin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vertigo Tour

Leg 2 (Europe)

Freitag, 24. Juni 2005

 Irland

Dublin

Croke Park (Popup LinkWebseite)

246.743 (bei insgesamt drei Konzerten) 

Vorgruppe / Line-Up

The Radiators, Snow Patrol

(Setlist)

Wissenswertes

Beim Konzert wurden 24 Songs gespielt (ohne Snippets). Insgesamt wurden 1 Songs mehr als beim Konzert zuvor gespielt. Es waren 23 Songs gleich wie beim vorherigen Konzert. Neu hinzu kamen folgende 1 Songs: I Will Follow

Kommentar

Obwohl es die meiste Zeit des Tages leicht regnet, ist die Stimmung im Publikum sehr gut. Die Setlist wird mit vielen Snippets und Textstellenänderungen ausgeschmückt, in denen Bono Bezug auf das schlechte Wetter nimmt. 'Who's Gonna Ride Your Wild Horses' rückt im Leg 2 zum dritten Mal in das Programm. Bono ist sichtlich froh und stolz, dass der Song ohne große Fehler gespielt wurde. Running To Stand Still wird wieder Aung San Suu Kyi gewidmet, die letzte Woche ihren 60. Geburtstag feierte.

Konzert Fotos

         

Konzert Berichte

· bbking
· Peter Binder
· tmNh
· Didi Reicht
· Kuemi
· klaus
· Bernd Brückner
· Hedi
· Jonas

Konzertbericht von Bernd Brückner

Tja, mangels Urlaub und da ich kein Hotel gefunden habe, bin ich am Freitag morgen um 10.50 Uhr mit der Aer Lingus von Frankfurt aus nach Dublin aufgebrochen.

In Dublin angekommen, gings dann mit dem Linienbus in die Nähe des Stadions (keine Ahnung wo ich da ausgestiegen bin, dank der freundlichen Iren ist das Busfahren trotz fehlender Schilder an den Haltestellen überhaupt kein Problem: du sagst also wo du hin willst, und die Mitfahrer sagen dir, wann du raus musst).

Dort angekommen gings erst mal ins Pub zu ein paar Guinnes und um mit ein paar Iren zu schwätzen...

Gegen 18 Uhr bin ich dann mit einem grossen Pulk aus und um dem Pub herum Richtung Stadion marschiert. Ich hatte einen Sitzplatz ziemlich weit oben und ziemlich weit hinten in der Mitte des Stadions. Das war dann auch das Problem: das Stadion hatte nämlich gerade da eine absolut miese Akustik, denn durch die Schallverzögerung war der Sound etwas matschig.

Über das Konzert gibts nicht viel mehr zu sagen, die Stimmung war absolut bombastisch, keiner blieb sitzen! Es hatte sich alleine schon deshalb gelohnt, hierher zu kommen. Die für mich besten Lieder waren natürlich With Or Without You und Where The Streets Have No Name, die Vidiwall leistete gute Dienste, allerdings fand ich die Effekte mit den Textprojezierungen gerade gegen Ende der Show etwas zu überladen.

Alles in allem war es eines der schönsten Konzerterlebnisse das ich jemals hatte und sehr wahrscheinlich auch haben werde. Ein großes Lob auch an die Organisatoren des Konzert, es gab nie Drängeleien oder Anrempelungen, ob beim Betreten oder beim Verlassen. Hervorzuheben ist auch nochmal die Freundlichkeit der Iren, die sind einfach immer superhilfsbereit und auch bei Konversationen unkompliziert (wenn auch manchmal schwer zu verstehen).

Nachdem ich beim Supermac in der O´Connel Street noch einen Burger mit Fritten verdrückt habe, endete mein Abend mit einer Übernachtung in der Wartehalle des Flughafens.

Am nächsten Morgen gings dann um 6 Uhr 50 wieder zurück nach Frankfurt.

Und: Soooo anstrengend wie sichs vielleicht anhört, war der Trip gar nicht.

Fazit: Wenn sich nochmal die Gelegenheit bietet, ich bin auf jeden Fall wieder zu U2 in Dublin!