U2 Live On Tour

Tourarchiv » Artist: Bell X1 (Vorgruppe)


Artist: Bell X1 (Popup LinkWebseite)

Anzeige: Vorgruppe (1 Shows) / Gastauftritt (0 Shows)

Bell X1

Detailansicht

Gründung: 1999
Bandmitglieder:
Paul Noonan (Gesang, Gitarre, Perkussion und Kazoo)
Dave Geraghty (Gitarre, Banjo, Gesang und Klavier)
Dominic Philips (Bass)

Aktuelles Album

Detailansicht

Bell X1 - Blue Lights On The Runway

01 The Ribs Of A Broken Umbrella
02 How Your Heart Is Wired
03 The Great Defector
04 Blow Ins
05 Amelia
06 A Better Band
07 Breastfed
08 Light Catches Your Face
09 One Stringed Harp
10 The Curtains Are Twitchin'
     


Kurzprofil

Die Schulfreunde Brian Crosby, Paul Noonan, Dominic Philips und Damien Rice gründen als Studenten in Celbridge nahe Dublin 1991 die Band Juniper und spielen auf Hochzeiten und Geburtstagen rund um Dublin. Dave Geraghty stößt 1996 zur Band und sie nehmen die EP Manna auf. Dank vieler Liveauftritte und wird die Plattenfirma Polygram auf die Band aufmerksam und nimmt sie im Folgejahr unter Vertrag.

Juniper beginnt in den Windmill Lane Studios mit den Aufnahmen für ihr erstes Album, aber schon bald erweist sich die Zusammenarbeit mit dem Label als schwierig, da es klare Vorgaben macht, welche Songs als Singles veröffentlicht werden. Es kommt nie zu einem Albumrelease, stattdessen entscheidet sich Damien Rice 1998 die Band zu verlassen. Die verbliebenen Mitglieder nennen sich nach kurzer Pause Bell X1, mit Paul Noonan als Sänger.
Der Name basiert auf einem Flugzeug der US-Luftwaffe, das als erstes schneller als Schallgeschwindigkeit geflogen ist.

Das erste Album Neither Am I wurde 2000 veröffentlicht. Von den Kritikern als durchwachsen beschrieben, brachte es zusammen mit Support Gigs für Bon Jovi und Elliot Smith eine wachsende Fangemeinde.
Im Jahr darauf widmen sich die Bandkollegen anderen Projekten um sich zum Schreiben neuer Songs im Herbst wieder zusammen zu finden. Diesmal nehmen sich aber über ein Jahr Zeit mit den Studioaufnahmen und veröffentlichen im Juli 2003 den Nachfolger Music In Mouth.

An diesem Album ist nicht nur die Band gewachsen, mit ihm auch ihr Erfolg und sie gehen im Vorprogramm für diverse Bands wie Keane, Snow Patrol oder Starsailor durch ganz Europa auf Tour. Nach einer kleinen ausverkauften Tour durch Nordamerika kehren die Iren 2005 nach Dublin zurück um ihr drittes Studioalbum Flock aufzunehmen.
Kurz darauf steht für Bell X1 fest, dass eine Vertragsverlängerung unter ihrem alten Label, was mittlerweile an Universal verkauft wurde, nicht in Frage kommt. Kurzerhand gründen sie ihr eigenes Label BellyUp Records und veröffentlichen 2007 darunter ihre erste Live CD und DVD Tour De Flock.

In Irland spielt die Band ihre erste Headliner Tour, mit Support u. a. von Duke Special. Auch auf dem nordamerikanischen Markt können sie Fuss fassen und der Veröffentlichung von Flock zu Beginn 2008 folgt eine Tour. Ende des Jahres verlässt Brian Crosby die Band um sich Filmmusiken und dem Produzieren widmen zu können. Bell X1 entscheiden sich gegen einen möglichen Nachfolger und wird live von verschiedenen Musikern unterstützt.

Blue Lights on the Runway ist das aktuelle Album von Bell X1 und wurde Anfang 2009 in Europa und Nordamerika veröffentlicht. Für ein Interview im belgischen Radio entstand eine hörens- und sehenswerte [URL="http://blogs.lesoir.be/festivals/2009/03/20/ukulele-session-bell-x1/"]Ukulele-Session[/URL]. Die Europatour im Frühling 2009 läuft erfolgreich, gerade die irischen Konzerte sind schnell ausverkauft.


XML | Impressum | Topicon