U2 Live On Tour

Tourarchiv » Artist: The Script (Gastauftritt)


Artist: The Script (Popup LinkWebseite)

Anzeige: Vorgruppe (1 Shows) / Gastauftritt (1 Shows)

The Script

Detailansicht

Gründung: 2001
Bandmitglieder:
Danny (Daniel) O’Donoghue (Vocals, Keyboard)
Mark Sheehan (Gitarre)
Glen Power (Schlagzeug)

Aktuelles Album

Detailansicht

The Script - The Script

01 We Cry
02 Before The Worst
03 Talk You Down
04 The Man Who Can't Be Moved
05 Breakeven
06 Rusty Halo
07 The End Where I Begin
08 Fall For Anything
09 If You See Kay
10 I'm Yours
   


Kurzprofil

O’Donoghue und Sheehan lernen sich als Teenager in der James-Street-Area in Dublin kennen und teilen ihre gemeinsame Vorliebe für schwarze, US-amerikanische Musik. Das musikalische Talent der beiden wird früh entdeckt und man lädt sie in die Staaten ein, wo sie mit bekannten R’n’B-Produzenten wie Teddy Reiley und den Neptunes zusammenarbeiten. Danny und Mark beginnen als Backroom Team zu arbeiten, d. h. sie fertigen Demos für andere Musiker an. Als sie jedoch mit dem ebenfalls aus Dublin stammenden Drummer Glen Power zusammenkommen, wird schnell klar, dass die drei eine Band gründen und ihre eigenen Songs aufnehmen wollen.

Die Musik von The Script könnte man als eine moderne Variante des „Celtic Soul“ bezeichnen, eine Mixtur aus Soul, Hip-Hop-Elementen und Pop. Es ist eine emotionale und leidenschaftliche Musik, die bei aller Eingängigkeit und Leichtigkeit auch die Schicksalsschläge widerspiegelt, die zwei der Bandmitglieder während der Arbeit am Debutalbum verkraften mussten. Mark Sheehans Mutter erkrankt unheilbar und die drei kehren nach Dublin zurück, damit er mehr Zeit mit ihr verbringen kann. Parallel dazu geht die Arbeit an den neuen Songs weiter, nun im alten Heimstudio des Sängers in der James Street. Nach zehn Monaten stirbt Marks Mutter und vier Monate später erliegt Dannys Vater völlig unerwartet einem Herzinfarkt. Über diese schwere Zeit äußert sich Sänger Danny O’Donoghue folgendermaßen: "There's not always roses at the end. But out of all these things that have gone wrong in our lives and everybody else's lives, the message is 'together we cry'. Because as long as we're here together then we can find a way to share the burden."

Im September 2008 veröffentlichen The Script dann ihr gleichnamiges Debutalbum, das in Irland und Großbritannien Platz 1 der Albumcharts erreicht. In Deutschland konnte die Band vor allem durch ihren Auftritt beim SWR3 New Pop Festival, der bei verschiedenen Fernsehstationen gesendet wurde, ihren Bekanntheitsgrad steigern (swr3.de).


XML | Impressum | Topicon