U2 Live On Tour

Tourarchiv » Artist: Elbow (Vorgruppe)


Elbow

Detailansicht

Gründung: 1990
Bandmitglieder:
Guy Garvey (Gesang, Gitarre)
Mark Potter (Gitarre, Gesang)
Craig Potter (Keyboard, Gesang)
Pete Turner (Bass)
Richard Jupp (Schlagzeug)

Aktuelles Album

Detailansicht

Elbow - The Seldom Seen Kid

01 Starlings
02 The Bones Of You
03 Mirrorball
04 Grounds For Divorce
05 An Audience With The Pope
06 Weather To Fly
07 The Loneliness of a Tower Crane Driver
08 The Fix
09 Some Riot
10 One Day Like This
11 Friend Of Ours
   


Kurzprofil

Bereits im Alter von 16 Jahren traf Guy Garvey 1990 auf Mark Potter, der ihn kurzerhand als Sänger in seine Band einlädt. In dieser spielen zu dieser Zeit bereits Richard Jupp und Pete Turner; gemeinsam gründet man Band SOFT und benennt sich 1997 um in Elbow.

Die Band entstammt der Musikszene Manchesters, der bereits viele Brit-Pop-Bands hervorgegangen waren. Zunächst scheint alle optimal zu laufen: Elbow unterzeichnen ihren ersten Plattenvertrag bei Island Records und nehmen ihr Debüt-Album mit Produzent Steve Osbourne auf.

Kurz danach wird Island Records jedoch von Universal Music übernommen. Elbow wird als eine von vielen Bands fallengelassen, so dass ihr Debüt-Album nie veröffentlicht wird.

Die Band wendet sich daraufhin dem Independent-Label Ugly Man Records zu und veröffentlicht hier die EPs The Noisebox und The Newborn. Insbesondere Letztere wird vom Radiosender BBC Radio 1 entdeckt und häufig gespielt, so dass ein erster Achtungserfolg verzeichnet werden kann.
Dieser setzt sich mit ihrem ersten Album Asleep in the Back, welches 2000 bei V2 Records erschien, fort. Man erhält Nominierungen für den Mercury Music Prize und den Brit Award.

Das 2004er Album Cast of Thousands bestätigt die positive Entwicklung und den wachsenden Erfolg der Band. Der Titel geht auf den Auftritt Elbows beim Glastonbury Festival 2002 zurück, als sie tausende Zuschauer aufnahmen, die „We still believe in love, so fuck you“ sangen.

2004 geht Elbow auf inoffizielle Tour durch Cuba, als eine der ersten britischen Bands tritt sie auch außerhalb der Hauptstadt Havanna auf. Über die Tour entstand ein Kurzfilm des britischen Dokumentarfilmer Irshad Ashraf.

Unter dem Zeitdruck der Plattenfirma entsteht in kurzer Zeit das Nachfolge-Album unter dem Titel Leaders of the free World, welches im September 2005 veröffentlicht wird.

Für das folgende Album lässt sich Elbow mehr Zeit. Man besinnt sich auf die eigenen Stärken und verzichtet bei der Entstehung des Albums The Seldom Seen Kid komplett auf komplett auf fremde Produzenten. Das Album gewinnt den Mercury Music Prize, für das Debüt-Album ja bereits eine Nominierung erhalten hatte. Im Sommer 2008 tritt Elbow teilweise als Support-Act für R.E.M. auf, unter anderem auch bei den Deutschland-Konzerten in Stuttgart, Würzburg und der Loreley. Im Februar 2009 wird die Band als Beste Band des Jahres mit dem Brit Award ausgezeichnet. Auf dem Charity-Sampler "Warchild – Heroes Volume 1" sind Elbow mit einer schönen Cover-Version des U2 Songs Running to stand still vertreten.


XML | Impressum | Topicon