Aktuelle News

U2 News » U2 im legendären Apollo Theater in Harlem, NY


News Navigation

  » Sonstige Auftritte

   Bonoman

   11.06.2018 um 08:33 Uhr

  Artikel drucken... Drucken

   Kommentare

Heute abend tauschen U2 die großen Hallen gegen die intime Atmosphäre des Apollo Theaters in Harlem, New York. Abgesehen von einem Gastauftritt Bonos bei der Jazz Foundation im Jahr 2012 ist es der erste Auftritt der Band in der legendären Veranstaltungsstätte.

Die Tickets für diesen exklusiven Abend konnten ausschließlich von Kunden des amerikanischen Satellitenradio-Anbieters SiriusXM gewonnen werden, zudem wurden 25 mal zwei Karten über U2.com verlost.
Laut Pressemitteilung von SiriusXM werden U2 "Material vom aktuellen Album Songs of Experience sowie viele Klassiker" spielen. Diese recht vage Ankündigung lässt natürlich allen Spielraum für Spekulationen; in den sozialen Netzwerken werden unter anderem Angel Of Harlem, Stuck In A Moment und Who's Gonna Ride Your Wild Horses als Kandidaten gehandelt.

SiriusXM hat derzeit ca. 25 Mio Abonnenten in den USA und stellt über seinen Dienst an die 1000 Audio Kanäle bereit. In der Vergangenheit hat der Anbieter bereits Paul McCartney, Bruce Springsteen, Metallica und Guns 'N Roses für exklusive Shows in das Apollo Theater geholt. Der Auftritt von U2 wird live auf Howard Stern's Kanal 'Howard 101' übertragen, die Vorberichterstattung durch Bill Flanagan und Jenny Eliscu kann ebenfalls von Abonnenten verfolgt werden. Am 13. Juni ist das Konzert in voller Länge auf SiriusXMs 'The U2 Experience" Kanal 30 zu hören.



Das Apollo Theater im New Yorker Stadtteil Harlem blickt auf eine lange Geschichte zurück und ist inzwischen ein Wallfahrtsort für Musikfans aus aller Welt mit jährlich ca. 1,3 Millionen Besuchern. Gegründet als "Hurtig and Seamon's New (Burlesque) Theater" war es nach seiner Eröffnung 1914 lange Zeit nur weißen Zuschauern zugänglich. Nachdem sich die Bevölkerungsstruktur in Harlem in den 20er Jahren zu ändern begann, wurde der Stadtteil zu einem kulturellen Mekka der schwarzen US-Bevölkerung. Nach einer zwischenzeitlichen Schließung wurde das Theater unter seinem heutigen Namen wiedereröffnet und avancierte zum Kult-Tempel des Jazz, Blues und Souls. Duke Ellington und Louis Armstrong traten hier ebenso regelmäßig auf, wie in den 50er Jahren Nat King Cole und später Marvin Gaye, James Brown, Diana Ross und die Jackson 5. Ende der 70er Jahre schloss das Theater, 1983 erhielt es Denkmalstatus und wurde 1985 mit der "Motwon Salutes the Apollo - Gala" wiedereröffnet. Seit 1992 wird es von der Apollo Thetaer Foundation als Non-Profit Organisation geleitet und ab Dezember 2005 aufwändig renoviert.
Zur Website des Apollo Theaters



Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links (Affiliate-Links). Wenn du über einen solchen Verweisklick einen Einkauf tätigst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 
XML | Impressum | Topicon