Aktuelle News

U2 News » "Blessed are the shithole countries" U2 dreimal bei den Grammys in NYC


News Navigation

  » Sonstige Auftritte

   Bonoman

   29.01.2018 um 06:19 Uhr

  Artikel drucken... Drucken

   Kommentare

  Auf Facebook teilen   auf Twitter teilen   auf WhatsApp teilen   auf Google+ teilen   per E-Mail teilen

Zweimal live im Madison Square Garden, einmal aufgezeichnet vom Hudson River - U2 waren bei der gestrigen Verleihung der Grammy Awards gleich dreimal zu sehen.

Gegen 01:40 Uhr deutscher Zeit eröffnete Kendrick Lamar die Veranstaltung mit seinem Song XXX und wurde dabei von Bono und The Edge auf der Bühne unterstützt. Ebenfalls dabei: Comedian Dave Chapelle, der dem sehr politischen Auftritt mit seinen Worten zusätzliche Würze verlieh: "And I just wanted to remind the audience that the only thing more frightening than watching a black man be honest in America is being an honest black man in America. Sorry for the interruption."


Die Performance von Get Out Of Your Own Way war bereits am Freitagabend aufgezeichnet worden. Camila Cabello kündigte den beeindruckenden Auftritt vor dem Hintergrund der Freiheitsstatue mit bewegenden Worten an: "Tonight, it is my great honor to introduce one of the greatest bands in music history, U2. This band from Ireland first rocked the Grammy boat when they won their first four awards 30 years ago for Joshua Tree, an album that explored their own powerful connection with the American dream. 46 Grammy nominations and 22 awards later, they extend their stunning Grammy legacy tonight by celebrating in New York City and the promise that has drawn generations of immigrants here from around the world." Bonos Megaphon Part "Blessed are the shithole countries..." wurden im Rahmen der Übertragung zensiert.

Um 5 Uhr deutscher Zeit betraten Bono und The Edge erneut die Bühne um den letzten Award des Abends zu überreichen. Die Auszeichnung" Album des Jahres" ging an Bruno Mars. U2 selbst waren in diesem Jahr nicht nominiert. Songs Of Experience erschien außerhalb des Nominierungszeitraums für die Grammys 2018.




 
Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon