U2 Wiki - 2006

U2 Wiki » U2 Geschichte 2006


« 2005
2007 »

Tour Archiv: U2 Konzerte und Live-Auftritte im Jahr 2006


Januar 2006
Als Anreiz und Belohnung für den Abschluss einer Jahresmitgliedschaft bei U2's offiziellem Online Fanclub U2.COM erhalten alle Mitglieder das Doppel CD Set U2.COMMUNICATION. Es besteht aus einer CD mit 8 Live Tracks der Vertigo Tour so wie einer CD-Rom mit umfangreichem Exklusiv Material.

24. Januar 2006
Bono erhält in Baden Baden den DEUTSCHEN MEDIENPREIS 2005 für sein herausragendes Sozial-Politisches Engagement. Die Jury besteht aus zahlreichen führenden deutschen Journalisten die jedes Jahr herausragende Persönlichkeiten der Zeitgeschichte auszeichnen. Die Laudatio hält Ex-Außenminister JOSCHKA FISCHER.

Den Rest des Monats verbringt Bono einmal mehr auf politischem Parkett. Er ist zu Gast beim Weltwirtschaftsforum in Davos/Schweiz, trifft sich mit diversen Staatspräsidenten und gibt die Gründung des neuen Modelabels RED bekannt, unter dem diverse bekannte Modefirmen ihre Kreationen zu Gunsten der Aids Hilfe für Afrika verkaufen werden.

08. Februar 2006
In Los Angeles sahnen U2 bei den GRAMMY AWARDS in 5 Kategorien ab. Außerdem performen sie "Vertigo" und "One" (im Duett mit MARY J.BLIGE) live. Zum Abschluss tritt Edge gemeinsam mit einer All-Star Band auf, die den Song "Yes We Can Can" spielt.

12. Februar 2006
In Monterrey/Mexico starten U2 den vierten Part ihrer VERTIGO Tour, der sie durch Mittel- und Südamerika bis Australien, Neuseeland und Japan führen wird.

März 2006
Nach dem letzten Südamerika Gig in Buenos Aires am 02.03. muss die Band die Tour unterbrechen, da Edges Tochter Sian erkrankt ist.

Außerdem erscheint ein Beitrag von Bono im Bildband MARLEY LEGEND, der die Reggae Legende BOB MARLEY ehren soll.

29. März 2006
Am 13. April 2006 wäre der irische Schriftsteller SAMUEL BECKETT 100 Jahr alt geworden. Aus diesem Anlass fand in Dublin das "Beckett Centenary Festival" statt, an dem Bono sich mit einer lesung beteiligt.

April 2006
Das "One" Duett zwischen U2 und MARY J. BLIGE wird weltweit als Single veröffentlicht und steigt in allen relevanten Charts in die TOP 10 ein. U2´s Part stammt vom "Shelter From A Storm" Konzert (09.05.05), Mary J. Blige's Gesangspart ist extra neu eingespielt.

27. April 2006
Edge performt in der Preservation Hall von New Orleans "Vertigo" gemeinsam mit der örtlichen Band BINGO. Anlass ist die Wiedereröffnung der vom Hurricane Kathrina komplett zerstörten Jazz Hall.

29. April 2006
Beim Jazz Festival von New Orleans performt Edge mit der NEW BIRTH BRASS BAND ("Stand By Me") und der DAVE MATTHEWS BAND ("Smooth Rider").

Mai 2006
Mit vier verschiedenen Werbespots unterstützen U2 die internationale Werbekampagne des amerikanischen Sportsenders ESPN zur Fußball WM 2006.

16. Mai 2006
Bono ist verantwortlicher Chefredakteur der Dienstagsausgabe der britischen Tageszeitung INDEPENDENT. Diese steht an diesem Tag ganz im Zeichen der Aids-Aufklärungskampagne RED.

Außerdem startet Bono zu einer 10 Tage Reise durch diverse afrikanische Staaten, ebenfalls im Rahmen der RED Initiative.

27. Mai 2006
Bono nimmt in Monaco am La Dolce Vita Ball zu Gunsten der Organisation Yele Haiti teil. Die Organisation wurde von Wyclef Jean gegründet, der bei dem Event auch live auftrat und von Bono unterstützt wurde.

15. September 2006
Die Doppel DVD ZOO TV LIVE FROM SYDNEY wird weltweit veröffentlicht. Neben dem Konzert vom 27.11.93 aus Sydney sind Bonustracks und Dokus enthalten.

Später erscheint das Konzert (plus Bonus Track) auch als Fanclub Doppel CD bei U2.Com.

25. September 2006
U2 treten anlässlich der Wiedereröffnung des Louisiana Superdomes von New Orleans gemeinsam mit GREEN DAY auf. Zunächst unterstützt The Edge Green Day bei deren Hit "Wake Me Up When September Ends", anschließend spielen beide Bands gemeinsam ein Medley aus "House Of The Rising Sun'"; "The Saints Are Coming" (ursprünglich von der schottischen Punkband THE SKIDS) und "Beautiful Day". Die Live-Version des Skids Coversongs kann anschließend zu Gunsten des MUSIC RISING Projektes aus dem Internet downgeloadet werden und erscheint Anfang November als Single-Veröffentlichung.

Oktober 2006
Mit U2 By U2 veröffentlicht die Band pünktlich zum 30jährigen Jubiläum eine Autobiographie. Auf über 350 Seiten wird die Bandgeschichte anschaulich und reich bebildert dargestellt.

13./ 14. Oktober 2006
Bono ist Gast diverser US-Talkshows und Nachrichtensendungen um Werbung für die RED Kampagne zu machen. Neben diversen Modelabels beteiligen sich auch verschiedene andere Konzerne an der Aktion und bieten Produkte im "Red Design" an. In der OPRAH WINFREY SHOW performt er ausserdem gemeinsam mit ALICIA KEYS den Song "Don't Give Up Africa".

07. November 2006
In Brisbane/Australien startet Part vier der VERTIGO TOUR. Neben Australien und Neuseeland stehen auch Gigs in Japan auf dem Programm.

12. November 2006
In Sydney unterstützt Bono Sängerin KYLIE MINOGUE während ihres Konzertes beim Song KIDS. Der Track erscheint später auch auf dem Live Album und der Live DVD zur Tour.

17. November 2006
U2 veröffentlichen mit 18 SINGLES ihre "ultimative" Best Of... Sammlung. Als Bonus gibt es in limitierter Fassung ein Boxset mit einer Live DVD der VERTIGO Tour mit Songs von einem Konzert aus Mailand. Zusätzlich erscheint mit 18 VIDEOS auf DVD eine Best Of... Videosammlung.
Singles:
The Saints Are Coming (November'06)
Window In The Skies -in verschiedenen Formaten- (Januar'07)

Außerdem performen Bono und Edge gemeinsam mit PEARL JAM beim "Make Poverty History"-Konzert in Melbourne den Neil Young Klassiker "Rocking In The Free World". Das Konzert wird später in Australien als Beilage einer Tageszeitung veröffentlicht. Der Track erscheint 2007 auch auf einer Pearl Jam Fanclub Single.

01. Dezember 2006
U2 performen in Tokio auf dem Dach eines japanischen Fernsehsenders "Vertigo" und "Window In The Skies" zum Halbplayback für eine TV Sendung.

09. Dezember 2006
Nach 131 Shows in 72 Städten in 26 Ländern geht die fast 2 Jahre dauernde U2 Vertigo Tour im Aloha Stadium von Honolulu / Hawaii zu Ende. Als Gäste treten Vertreter von GREEN DAY (zu "The Saints Are Coming") und PEARL JAM (zu einer Coverversion von "Rocking In The Free World") auf.

Weitere Mitwirkungen

Band: James Blunt Single HIGH (Song: IN A LITTLE WHILE - Coverversion); Mary J. Blige Single ONE (Duett); Soundtrack LEONARD COHEN-I'M YOUR MAN (Song: TOWER OF SONG); Soundtrack THE DEVIL WEARS PRADA (Song: CITY OF BLINDING LIGHTS); Benefizsampler BETWEEN THE COVERS (Song: EVERLASTING LOVE); Sampler RHYTMS DEL MUNDO CUBA (Song: I STILL HAVEN'T FOUND...); Mary J. Blige Album REFLECTIONS (Song: ONE)

Bono und Edge: Roy Orbison Album THE VERY BEST OF (Song: SHE'S A MYTERY TO ME)

Bono: Sampler ROGUE'S GALLERY (Song: A DYING SAILOR TO HIS SHIPMATES); DVD Dokumentation THE LIFE AND TIMES OF ALLEN GINSBERG (Interview); Tony Bennett Album DUETS (Song: I WANNA BE AROUND); Paul McCartney DVD THE SPACE WITHIN US (Gastauftritt); Johnny Cash Video GOD'S GONNA CUT YOU DOWN (Gastauftritt); The Corrs Album DREAMS (Song: WHEN THE STARS GO BLUE)

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon