U2 Wiki - 1988

U2 Wiki » U2 Geschichte 1988


« 1987
1989 »

Tour Archiv: U2 Konzerte und Live-Auftritte im Jahr 1988


01. Januar 1988
Im Rahmen der Show OLD GREY WHISTLE TEST strahlt das britische Fernsehen die Dokumentation OUTSIDE IT'S AMERICA aus. Produzent BARRY DEVLIN verarbeitete hier Live-Szenen des ersten JOSHUA TREE Tour Parts, Backstage- und Privat Material so wie Videoclips zu einer der besten Dokumentationen über U2 bis heute.

Februar-Juli 1988
Die Band sichtet das während der Tour mitgeschnittene Bild-und Tonmaterial und nimmt in Dublins Point Depot einige neue Songs auf.

Ausserdem stellt Bono im Februar in Dublin unter dem Titel A STRING OF PEARLS Fotos aus, die er während seines Aufenthaltes in Äthiopien (1985) gemacht hat.

02. März 1988
U2 erhalten in der Radio City Music Hall von New York 2 Grammys für THE JOSHUA TREE (LP des Jahres; Beste Rock-Performance einer Gruppe).

21. September 1988
Bei einem Konzert zu Gunsten von ai im Rahmen der HUMAN RIGHTS NOW Tour (U.a. mit BRUCE SPRINGSTEEN und STING) in Los Angeles (The Coliseum) unterstützt Bono das "All-Star Finale" beim Bob Dylan Klassiker CHIMES OF FREEDOM.

10. Oktober 1988
Das von Jimmy Iovine produzierte RATTLE AND HUM Album (ca.13 Millionen mal verkauft) kommt in die Läden. Mitwirkende sind u.a. Bob Dylan; B.B. King; The New Voices Of Freedom und Brian Eno. Es ist eine Mischung aus neuen Studio- so wie Liveaufnahmen der JOSHUA TREE Tour. Die neuen Songs wurden im Point Depot; den Danesmont und den STS Studios in Dublin; so wie den Sun Studios in Memphis; den Ocean Way und den A&M Studios in Los Angeles aufgenommen. Die Live Tracks stammen vom 28.09.87/New York; 08.11.87/Denver; 11.11.87/San Francisco und 20.12.87/Tempe. DESIRE ist die erste Single die U2 auf Platz 1 der britischen Charts führt.

Noch immer begeistert und gefesselt unterstreicht die Band mit RATTLE AND HUM ihre Faszination von Amerika. 17 Tracks wurden auf dem Album zusammengefasst. "Gesammelt" während des letzten Abschnitts der The Joshua Tree Tour. Studio- und Liveaufnahmen bunt gemischt. Irgendwie ein bischen zu bunt, denn ein Konzept oder eine "logische Folge" lassen sich nicht erkennen. Zwar sind "Van Diemens Land" (gesungen von Edge); "Desire"; "Hawkmoon 269"; "Angel Of Harlem"; "Love Rescue Me"; "When Love Comes To Town"; "Heartland"; "God Part II" und "All I Want Is You" allesamt herrvorragende Tracks von denen man keinen Missen möchte, doch gehen sie teilweise in der etwas chaotischen Platzierung zwischen den Live Songs unter. Ohne Zweifel, ein Studio- und ein Livealbum, getrennt voneinander veröffentlicht, wären nicht nur berechtigt, sondern sogar notwendig gewesen. "Helter Skelter"; "All Along The Watchtower"; die Gospelversion von "I Still Haven't Found..."; "Silver And Gold" und "The Star Spangled Banner/Bullet The Blue Sky" wurden im Prinzip gut ausgewählt und bieten doch relativ außergewöhnliche Versionen, während die Aufnahme von "Pride (In The Name Of Love)" und das von zwei Straßenmusikern performte "Freedom For My People" überflüssig und austauschbar wirken. Eine musikalische Reise sollten Album und Film werden, jedoch ergibt die Platte ohne den Film nur wenig Zusammenhang. Insgesamt ist dieses Album potentiell ein absoluter Höhepunkt der Bandgeschichte, das sich durch die nicht ganz geglückten "Rahmenbedingungen" leider unter Wert verkauft.
Singles: DESIRE (September'88), ANGEL OF HARLEM (Dezember'88), WHEN LOVE COMES TO TOWN (März'89) und ALL I WANT IS YOU (Juni'89)

16. Oktober 1988
U2 nehmen in Londons Dominion Theatre an einem Benefiz-Gig zu Gunsten der Jamaikanischen Opfer des Hurricanes "Gilbert" teil. Unter dem Motto "SMILE JAMAICA" spielen sie ein 4 Track Set, bei dem sie von KEITH RICHARDS und ZIGGY MARLEY unterstützt werden.

27.Oktober - 04.November 1988
RATTLE AND HUM-Der Film kommt in die Kinos und wird, trotz seiner unbestrittenen Klasse, zum wohl größten Flop der Bandgeschichte. Die von Regisseur PHIL JOANNOU und der Band sehr auf Ihre Fans zugeschnittene Dokumentation wird einfach zu groß promotet und vermarktet. Die Weltpremiere steigt in Dublins SAVOY CINEMA. Vor der Aufführung performt die Band WHEN LOVE COMES TO TOWN und I STILL HAVEN'T FOUND..., direkt nach dem Film auch noch ANGEL OF HARLEM und STAND BY ME auf einem Balkon des Hauses.

Bei der Premiere in Madrid (29.Oktober, CINE GRAN VIA) spielt die Band I STILL HAVEN'T FOUND...und erzählt dem Publikum von den Dreharbeiten.

Auch bei der Premiere am 31. Oktober in Londons EMPIRE THEATRE ist ein ähnlicher Auftritt geplant, wird aber von der Polizei untersagt.

Schliesslich sind die vier Bandmitglieder noch bei der US-Premiere am 04.11. in Los Angeles (CHINA THEATER) anwesend und performen vor dem Kino WHEN LOVE COMES TO TOWN; STAND BY ME und I STILL HAVEN'T FOUND...

November 1988
Edge ist Bühnengast bei einem Konzert von BRYAN FERRY in Dublins RDS Hall.

16. Dezember 1988
U2 treten in der Late Late Show auf und spielen den John Lennon Titel HAPPY X-MAS (WAR IS OVER).

Weitere Mitwirkungen

Band: FOLKWAYS-A VISION SHARED Tribute Album und Video für Woody Guthrie und Leadbelly (Song JESUS CHRIST), Soundtrack THE COURIER (Song WALK TO THE WATER).

Bono und Edge: Roy Orbison Album MYSTERY GIRL (Song SHE'S A MYSTERY TO ME).

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon